Warum empfehlen wir nur das "Resler-USB-Interface" und kein anderes Interface?

Aus BMW Xtrons Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hintergrund der Empfehlung des Resler-USB-Interfaces und nicht einer der Plagiate ist relativ einfach.

Um es zu verstehen mal eine kleine Erläuterung: Das BUS-System ist ein ISO9141 Bussystem, welches einen einzigen Draht verwendet um ca. ein Dutzend Komponenten im Fahrzeug zu verbinden.
Jede einzelne Komponente kann direkt mit einer anderen Komponente kommunizieren.
Wenn allerdings zwei Komponenten gleichzeitig senden, z.B. Wenn eine Taste am Lenker gedrückt wird während der Tacho seine Geschwindigkeit übertragen will senden 2 Komponenten gleichzeitig auf einem einzigen Draht und stören sich gegenseitig so dass beide Befehle (Telegramme) verloren gehen.
Dadurch entsteht das Problem, dass geregelt werden muss WANN genau WER auf diesem einen Draht (IBUS) senden darf.
Das Resler Interface verwendet dazu den gleichen Chip der auch in allen BMW Komponenten verwendet wird.
Dieser Chip wird mittlerweile nicht mehr hergestellt, da aber Rolf Resler den Chip schon seit 2004 verwendet, fällt er unter einen Bestandschutz und wird von den Distributoren weiterhin beliefert.

Was unterscheidet nun also das "Resler-USB-Interface" von den Plagiaten?

Neben der Collision-Detection hat Rolf Resler im Laufe der Entwicklung drei Versionen lang damit verbracht die USB Seite bombenfest zu machen, und aus Erfahrungen mit den ersten 3 Versionen weiter zu verbessern.
Es ist nicht damit getan einen einfachen USB Chip and den BMW IBUS Chip zu verbinden, die Tücke steckt im Detail.
Es gibt sehr viele Details zu beachten um einen problemlosen Betrieb speziell bei:

  • Power-Down: IBUS darf nicht beeinflusst werden
  • Standby: Das Interface muss nach wie vor vom Radio erkannt werden, darf aber nichts auf den IBUS senden
  • Stromverbrauch: Das Interface kann an Dauerplus verbleiben und verbraucht ca. 0,2mA. Das ist weit weniger als die Selbstentladung der Batterie
  • Temperatur: Das Interface funktioniert problemlos von -40° bis 120°. Temperaturen die in echten BMWs vom Nordkap bis in die Arabische Wüste schon tatsächlich problemlos im Einsatz sind
  • Qualität: Stabiles Spritzguss-Kunststoff Gehäuse. Alle Interfaces werden händisch vor Auslieferung getestet

Kurzgefasst: Das Resler-USB-Interface sorgt dafür, dass die Ordnung im BUS-System - und damit die gesamte Funktionalität - gewährleistet bleibt.
Ferner ist es einfach nur fair, wenn Rolf - der dieses Interface entwickelt und als erster 2005 auf dem Markt angeboten hat - auch einen kleinen Teil Wertschätzung für seine Arbeit erfährt.