DSP-Equalizer-Modifikation für PX5 AAS Radios

Aus BMW Xtrons Wiki
Version vom 10. Juli 2019, 01:27 Uhr von Andre (Diskussion | Beiträge) (Download und Installation)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

!!!Alles geschieht auf eigene Gefahr und ohne jegliche Gewährleistung!!!
Ich bin nicht der Macher, nur der Tester und Überbringer
Danke Krisztián für die Info.

Vorwort

Dieser Mod stammt aus dem 4pda.ru-Forum, eine konkretere Quelle ist nicht bekannt.
Voraussetzung ist ein PX5 Radio mit DSP an Bord, so wie die Radios von AndroidAutoShop.
Oder aber ein PX5 Radio mit nachgerüstetem DSP. Link
Zusätzlich muss das Android gerootet sein, bei AndroidAutoShop Radios ist das dank Hal9k oder eigener Firmware gegeben. Zusätzlich benötigt Ihr einen Dateimanager, der auf die Systemdaten zugreifen kann und Root-Rechte nutzen darf, der ES Explorer ist hier geeignet.

Vorteile der Modifikation

Mit der geänderten Equalizer App könnt ihr das Potential den DSP-Chips (ADAU1401) besser ausreizen.
Konkret heißt das, dass ihr für Front und Rear Kanal einen High und Low Pass Filter (HPF/LPF) setzen könnt. Das heißt man kann bestimmen, ob die Lautsprecher das volle Spektrum der Musik bekommen (wie ab Werk), oder ob man die Lautsprecher schonen möchte. Das heißt z.b. den Lautsprechern nur Frequenzen oberhalb einer Frequenz (z.b. 80..100Hz) geben möchte, damit diese unter Bass nicht anfangen zu Kratzen und man damit lauter spielen kann.
Desweiteren kann die Position der Lautsprecher und damit die Laufzeitkorrektur besser (oder überhaupt) eingestellt werden, damit man "akustisch in der Mitte" sitzt und das nicht nur via Fader und Balance (also via Lautstärke) justieren kann. Der Unterschied ist deutlich hörbar. :oP
Was ist die Laufzeitkorrektur überhaupt? Stellt euch den Wagen von oben vor, schaut wo ihr sitzt (und hört) und wo die Lautsprecher sind. Der Abstand jedes Lautsprechers zu euch ist unterschiedlich. Das Signal kommt aber zur gleichen Zeit zu jedem Lautsprecher (Geschwindigkeit des elektr. Signals im Kabel entspricht etwa der Lichtgeschwindigkeit [300.000.000 m/s]) und schallt dann mit etwa 345m/s (bei 20°C) zu eurem Ohr. Entsprechend kommt der Ton von jedem Lautsprecher minimal zu einem anderen Zeitpunkt am Ohr an, das "klingt komisch".
Mit der Laufzeitkorrektur bekommt nun jeder Lautsprecher den Ton zeitlich so versetzt, dass der gleiche Ton aller Lautsprecher zur gleichen Zeit am Ohr ankommen sollte. Wir rücken die Lautsprecher also von der Einbauposition auf einen "gedachten Kreis" um unseren Kopf.
Beispiele für Abstände und Korrekturen im Bild:


Beispiele Laufzeitkorrektur BMW E39, ohne Gewähr

Das Menü gibt die bekannte "automatische" Eingabe nach Abstand vor, die leider unsinnig ist, bzw. nicht korrekt programmiert ist. Wir können nur den Abstand links/rechts und vorn/hinten angeben.
Besser ist, man errechnet die Differenz der Laufzeit von Hand aus. Klingt kompliziert, ist es aber nicht.

Dem Bild oben nach messen wir die Abstände vom Kopf (Fahrer, oder in etwa die Mitte zw. Kopf Fahrer und Beifahrer) zu den Lautsprechern. Dabei ist in der Regel der Subwoofer (oder die Lautsprecher hinten) am weitesten entfernt. Der Abstand bis dahin ist damit der "gedachte Kreis-Radius" auf den wir die anderen 4 Lautsprecher (ohne SUbwoofer nur die beiden vorn) "schieben".
Dazu bilden wir die Differenz des Abstandes zum Subwoofer (oder den Lautsprechern hinten). Angenommen ist dieser 1,80m entfernt, der Lautsprecher vorn links ist nur 0,5m entfernt. Die Differenz sind 1,8 - 0,5 = 1,3m.
Der Schall bewegt sich mit ~345m/s, das heißt er benötigt 1,3m geteilt durch 345m/s = 0,003768s = 3,768ms für diese Strecke (Abstand in Metern geteilt durch Schallgeschwindigkeit in Metern pro Sekunde, geteilt durch 1000 für Lautzeit in Millisekunden).
Diesen Wert von 3,768ms Laufzeitkorrektur tragen wir also für den Lautsprecher vorn links ein. Für die anderen 3 Lautsprecher errechnen wir die Laufzeit analog.

Mitnichten reizt die App das volle Potential aus (so wie es im Axton A580DSP der Fall ist), aber man kann wesentlich mehr damit anfangen.

Download und Installation

Zunächst benötigt ihr die geänderte Apk sowie ein gerootetes Android: MTCAmpSetupHCT4.rar.
Hierfür die MTCAmpSetupHCT4.apk sowie den Ordner oat nach /System/App/ in den Sound-Ordner kopieren und die originale Datei MTCAmpSetupHCT4.apk in *.bak umbenennen.
Der Ordner kann z.B. MTCAmpSetup.. heißen.

Zum Kopieren benötigt Ihr einen Dateimanager mit Root-Rechten. Zum Beispiel: ES Datei Explorer (Alternativ-Link).
In diesem dann nur in die Einstellungen (drei Striche links oben), runter scrollen und "Root-Explorer" aktivieren.


Nun müsst ihr der neuen App noch die genauen Rechte vergeben.
Unter z.B. ES Datei Explorer lange auf die neue SoundApp klicken->Eigenschaften->1. Zeile RW- ,2. Zeile R-- ,3.Zeile R--.


Danach Radio neustarten.


Bilder der Equalizer App: